Aug 052017
 

Projektmanagement bedeutet Projekte zu planen und so zu führen, dass alle Erfordernisse und Ziele erreicht werden. Der richtige Umgang mit allen Stakeholdern, internen und externen Kunden ist dabai genau so essentiell, wie Fachkompetenz, Methodenkompetenz, Sozialkompetenz und Kommunikationskompetenz. Das Seminar „Einführung in das Projektmanagement“ fördert die Kompetenzen Methodenkompetenz und Kommuinkationskompetenz – soziale Aspekte gehen z.B. bei Stakeholderanalysen mit in das Thema ein. Durch Vorstellung neuer Kommunikationsmöglichkeiten z.B. im Internet für die Teambildung, oder im Intranet wird die Kommunikationskompetenz gefördert.

Das Seminar richtet sich sowohl an Fach- und Führungskräfte, die bereits Projekte begleiten und oder managen und an Personen, die zukünftig die Rolle eines Projektmanagers übernehmen sollen.

Seminar- bzw. Schulungsinhalte:

  • Einführung  in das Projektmanagement: Normen, Definitionen, Fehler in Projekten kennen und dagegen steuern
  • Projektorganisation und Unternehmensorganisation: Stakeholder-Analyse, Projekt-Office, Projektmarketing, Organisation von Projekten.
  • Projektarten unterscheiden: Investitionsprojekte, Innovationsprojekte, Softwareprojekte, Dinstleistungsprojekte und Organisationsprojekte erkennen und klassifizieren
  • von der Idee zum Projektauftrag: Projektideen auswählen, Bewertungsmethoden kennen lernen, die Projektvereinbarung als Prozess, die rolle von Auftragnehmer und Auftraggeber, Projektauftrag definieren, Pflichten- und Lastenheft, QFD-Methode, vertragliche Ausarbeitung des Projektauftrags
  • Projektteams managen: die Rolle des Projektmanagers als Teammitglied, interne und externe Teammitglieder als Kunden wahrnehmen, Kommunikationsregeln, Konflikte managen, Strukturierungstechniken
  • Der Planungsprozess im Projekt: Projektstrukturplan und Ressourcenplanung – Arbeiten mit Metaplanwand und software gestützte Prozesse mit MS Project und Mindmanager von Mindjet
  • Ablaufplanung und Terminplanung:Aufgaben der Ablauf- und Terminplanung, Phasen im Projekt, Vorgangsliste und Netzplantechnik, Gantt-Diagramm, KPM, Projectkalender
  • Qualitätsmanagement: DIN ISO 9000:2005 als prozessorientiertes QM System, Qualitätssicherung in Projekten mit Qualitätssicherungsplan
  • Risikomanagement: Risikoanalyse und Risikobewertung in Projekten, ABC Analyse, FMEA Analyse, Vorbeugen von Risiken.
  • Ressourcenplanung: Kapazitätspläne, Einsatzmittelplanung, Kapzitätsauslastung,
  • Kalkulation des Projektaufwands mit der drei-Punkt-Schätzmethode, Kostengang und Kosten Summe, Kostensummenlinien.

 

Hier Angebot anfordern >>