Jan 182016
 

Computerkurse von Seplura - SymbolfotoSeplura ist als Anbieter für Computerkurse spezialisiert auf Inhouse Trainings: unsere professionellen Dozenten kommen direkt zu Ihnen und unterrichten fachlich und didaktisch auf höchstem Niveau in Ihren Räumlichkeiten – in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Buchen Sie Ihre passgenaue Firmenschulung – die Seminarinhalte und Unterrichtszeiten werden gerne auf die Kundenbedürfnisse angepasst.

Schnellzugriff EDV Kurse:

Unsere Hotline 0221.77 109 555 ist montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr für Sie da. Nutzen Sie unser Kontaktformular, oder senden Sie uns einen Rückrufwunsch für ein Beratungsgespräch.

Miethardware:

Seplura stellt für Inhouse-Schulungen Miethardware (Beamer, Laptops, Serverhardware) zur Verfügung, so dass der Kunde nur einen gewöhnlichen Besprechungsraum benötigt.

Individuelle Firmenseminare in modernen Seminarzentren:

Seplura arbeitet mit mehreren Seminarraumanbietern zusammen, so dass Schulungen fast in jedem Ort realisiert werden können. Es werden zwar Inhalte für Schulungen vorgeschlagen – diese können jedoch gerne individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Ein Austausch von Datenmaterial, Logos, CI-Vorgaben, etc. kann das Seminar weiter individualisieren, so dass eine möglichst realitätsnahe Arbeitssituation während des Seminars geschaffen werden kann. Die Terminabsprache erfolgt natürlich auch individuell.

Öffentliche Schulungen:

Neben den individuellen Schulungen werden für ausgesuchte Seminarthemen öffentliche IT-Kurse zu festen Terminen angeboten. Hier rufen Sie die Terminübersicht für die öffentlichen Seminartermine auf.

Unsere bisherigen Einsatzorte:

Aachen, Aalen, Aschaffenburg, Augsburg, Bensheim, Bergheim, Bergisch Gladbach, Berlin, Bernkastel-Kues, Bielefeld, Bonn, Bremen, Burgdorf, Celle, Cloppenburg, Darmstadt, Datteln, Dortmund, Dorsten, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Engelskirchen, Erlangen, Essen, Forst – Lausitz, Frankfurt, Frankfurt am Main, Freiburg, Gehrden, Gelsenkirchen, Gladbeck, Göttingen, Gronau, Gummersbach, Hagen, Halle an der Saale, Hamburg, Hannover, Hardheim, Hattingen, Heidenheim, Herne, Hilden, Hückeswagen, Iserlohn, Jena, Jülich, Kaarst, Kaiserswerth, Kassel, Kirchheimbolanden, Koblenz, Köln, Konstanz, Külsheim, Leipzig, Landsberg, Langenfeld, Lehrte, Lollar, Ludwigsburg, Mainz, Moenchengladbach, München, Münster, Neuss, Northeim, Nümbrecht, Nürnberg, Ochtrup, Osnabrück, Potsdam, Recklinghausen, Rheda Wiedenbrück, Rheine, Regensburg, Remscheid, Rostock, Saarbrücken, Sankt Augustin, Schwalbach-Hülzweiler, Schwelm, Siegburg, Siegen, Stelle, St. Leon-Rot, Stuttgart, Syke, Trier, Ulm, Velbert, Verl, Walldorf, Wedel, Weil am Rhein, Weener, Werdohl, Wermelskirchen, Werther in Westf., Wettenberg, Wien, Wiesbaden, Wolfsburg, Wülfrath, Wuppertal, Xanten, Zürich, Zülpich, Zwickau.

Jan 212016
 
MS Project 2010/2013/2016 Schulung >> Mai 2016 Seminarpreis pro Person*  in Köln
2 Tage öffentliches Training 15.06. – 16.06.2016 >> 799,00 € inkl. 19% MwSt. Plätze reservieren 
 Unterrichtszeit: 9:30 h – 17:00 h  (671,43 € zzgl. MwSt.)  8 Plätze verfügbar

Inklusivleistungen: Mittagessen, Getränke, Trainingsunterlagen und Zertifikat

*reservieren Sie für mehrere Personen gleichzeitig und es gibt nur einen gemeinsamen Rechnungsempfänger so gewähren wir entsprechend Rabatt auf den kalkulierten Bruttogesamtpreis: für 2 – 3 reservierte Plätze: 10% Rabatt, für 4 – 5 reservierte Plätze: 15% Rabatt, für 6 – 8 reservierte Plätze: 20% Rabatt

Kursbeschreibung:

Mit unserem Microsoft Project Kompaktkurs erhalten Sie einen fundierten Einstieg in die Bedienung von MS Project. Die Schulung behandelt die Darstellungdetailierter Projektstrukturpläne auch im Multiprojektmanagement bis hin zurProjektauswertung und Überwachung von laufenden Projekten. In einer kurzen Theorieübersicht werden zwei Analyseverfahren angesprochen, die für die Startphase eines Projekts essentiell sind.

Zielgruppe:

Der Kurs richtet sich an alle Personen, die einen profunden Einstieg in die Thematik Projektmanagement mit MS Project erhalten wollen, oder an Projektmanager, die sich das Programm bisher autodidaktisch beigebracht haben und sich über das vermeintliche “Eigenleben” des Programms ab und an gewundert haben. Projektmanager die sich vom Programm mehr Überblick in ihren Projekten wünschen und vorausschauend Ressourcenengpässe vermeiden möchten, Meilensteine, Pufferzeiten sinnvoll planen wollen, sind hier ebenso richtig wie alle sonstigen Projektmitarbeiter und/oder Sachbearbeiter die in Balkenplänen bzw. Gantt-Diagrammen arbeiten.

Kursinhalte – Kursdauer:

Das öffentliche Training dauert 2 Tage

Die unten aufgeführten Inhalte dienen Ihrer Orientierung und richten sich natürlich nach dem Lerntempo den die Teilnehmer vorgeben, d. h. dass bei schneller Auffassungsgabe der Teilnehmer  weitere Inhalte oder Beispiele zu einzelnen Features ergänzt werden können – ebenso ist es möglich, dass nicht alle Inhalte angesprochen werden, wenn viele Rückfragen beantwortet werden müssen.

Wenn das Seminar für eine homogene Benutzergruppe gebucht wird – z.B. für Mitarbeiter aus einer Abteilung, werden die Kursinhalte gerne auf spezielle Bedürfnisse angepasst.

Kursinhalte:

Kurzer theoretischer Überblick (ca. 20 Minuten):

  • Analyseverfahren für die Projektinitialisierung

Grundeinstellungen in den  Programmoptionen:

  • Manuell geplante Vorgänge vs. automatisch geplante Vorgänge
  • Weitere Grundeinstellungen wie Projektsammelvorgang und Zeitformate, etc. festlegen.
  • Designs und Hintergrundbilder ab Version 2013

Programmfenster von MS Project anpassen:

  • Multifunktionsleiste, Bearbeitungsleiste, Ansichtsleiste, Zeitachse, geteilte Ansicht und Statusleiste nutzen.
  • Ansicht an die jeweilige Arbeitssituation anpassen

Anlegen und Strukturieren von Projekten:

  • Inhaltliche bzw. objektorientierte Projektstrukturierung: Phasen, Teilaufgaben, Arbeitspakete, Vorgänge und Meilensteine planen.
  • Spezielle Vorgänge: periodische Vorgänge, deaktivierte Vorgänge, unterbrochene Vorgänge
  • Arbeiten Einschränkungsarten, Einschränkungsterminen und Stichtagen
  • Pufferzeiten als Zeitreserven planen
  • Zeitliche, phasenorientierte Projektstrukturierung (Phasen und Vorgänge verknüpfen)
  • Zeitliche Projektstruktur durch Verknüpfungen: Ende-Anfang, Anfang-Anfang, Ende-Ende, Anfang-Ende.
  • Darstellung des kritischen Pfads und Pufferzeiten von Vorgängen
  • .Berechnungsarten im Projekt: Vorwärts- und Rückwärtskalkulation  – Risikomanagement und Planungsfokus

Kalendereinstellungen:

  • Ändern der Arbeitszeit
  • Automatisches Einfügen von Feiertagen
  • Projektkalender verwalten und organisieren
  • Kalender verteilen und gemeinsam nutzen

Übersicht in meinen Projekten:

  • Filter, Markierungen und Gruppierungen anwenden
  • Projektgliederung: PSP Code vs. Gliederungsnummer – Vor- und Nachteile
  • Neuberechnung des PSP Codes
  • verschiedene vordefinierte Ansichten nutzen
  • Arbeiten mit der Zeitachse: Meilensteinübersicht im Zeitstrahl
  • Die Legende im Ausdruck anpassen
  • Balken- und Netzplandiagramm, Kalenderansicht
  • Benutzerdefinierte Felder und Balkenarten erstellen
  • „Ampel-Felder“ erstellen
  • Inhaltliche Vorgabe für benutzerdefinierte Felder
  • Felder bzw. Spalten automatisch berechnen lassen
  • benutzerdefinierte Filter, Markierunge und Gruppierungen erstellen
  • Benutzerdefinierte Gliederungen erstellen
  • Tabellen bearbeiten und abspeichern
  • eigene Analyse-Ansichten erstellen

Arbeiten mit Formaten:

  • Texte, Tabellen und Balken manuell formatieren
  • Balkenrollup, Datumsformate und Darstellungsoptionen für Verknüpfungen
  • Vorgangstreiber, Vorgangsnachfolger farbig kennzeichnen
  • Tabellenwerte ändern Balkenfarben im Gannt-Diagramm automatisiert
  • Tabellenwerte automatisch nach Typ formatieren (Bedingte Formatierung)
  • Kritische Vorgänge und Pufferzeiten neu formatieren

Multiprojektmanagement:

  • Hauptprojekt-Teilprojekt Darstellung
  • Verknüpfungsbeziehungen projektübergreifend darstellen
  • Externe Vorgänger und Nachfolger im Teilprojekt anzeigen
  • Ressourcenpools nutzen zur projektübergreifenden Resssourcennutzung

Mit Ressourcen arbeiten:

  • Ressourcen „Arbeit, Material, Kosten“ anlegen und zuweisen
  • Ressourcen anteilig zuweisen
  • Variable Einsatzzeiten und Ressourcenkalender für z.B. Halbtagskräfte nutzen
  • Konflikte analysieren, Überlastungssituationen frühzeitig erkennen und gegensteuern
  • automatisierte Kapazitätsplanung
  • Ressourcen-Einsatz und Ressourcen-Auslastung auswerten
  • mit Kostensatztabellen für den Ressourcentyp „Arbeit“ arbeiten
  • Ressourceneinsatz und Vorgangsdauer: Arten der Vorgangssteuerung „feste Einheiten, feste Dauer, feste Arbeit“ und deren Zusammenhang in der leistungsgesteuerten Terminplanung
  • Ressourcenpools nutzen zur projektübergreifenden Resssourcennutzung

Überwachen und steuern:

  • Soll-Ist Vergleich von Planungs- und Ausführungsphase
  • Mehrere Basispläne nutzen und im Gantt Diagramm anzeigen
  • Bearbeitungsstand von Vorgängen darstellen
  • Vorgang aktualisieren, Projekt aktualisieren
  • Projektfortschritt visualisieren
  • Kritische Vorgänge und Pufferzeiten darstellen
  • Zeitreserven durch manuelle Pufferzeitenplanung

Projektpräsentation und Projektberichte:

  • klassische Berichte erstellen und drucken (bis Version 2010)
  • Grafische Berichte in MS Visio – Flussdiagrammen und  MS Excel Pivotcharts
  • Meilensteinübersicht und Darstellung entscheidender Vorgänge im Zeitstrahl
  • Zeitstrahl im MS PowerPoint einfügen
  • vordefinierte Berichte wie Burndown, Projektüberblick nutzen (ab Version 2013)
  • Projektstand in verschiedenen Formen ausdrucken

Programmversion:

Die Microsoft Project Schulung wird auf Programmversion 2010 Professional durchgeführt – auch Benutzer von Version MS Project 2013 und 2016 können problemlos teilnehmen, da ca. 95% der Inhalte adaptierbar sind. User früherer Versionen sind ebenfalls angesprochen, allerdings hat sich die Benutzeroberfläche mit Version 2010 auf das Konzept der Multifunktionsleiste geändert, so dass an einigen Stellen in der Schulung ein anderer Weg zum Befehlsaufruf führt

Sprache:

Diese Schulung findet auf der deutschen Programmversion statt. Alle Schulungen sind auch für englische Programme mit Unterrichtssprache deutsch, oder englisch buchbar.

Schulungs- bzw. Seminarvoraussetzungen:

  • Grundkenntnisse PC, Projektmanagementkentnisse nicht notwendig, aber von Vorteil

Unterrichtszeiten:

Je Tag: 09:30 h – 17:00 h = 8 Einheiten zu je 45 Minuten

Der Dozent:

Der Dozent Michael Eickert schult das Programm seit 16 Jahren. Als externer Berater unterstützt er Firmen im Bereich Projektmanagement, Kollaborationmanagement und Workflowmanagement.
Herr Eickert unterrichtet als Lehrbeauftragter der Fachhochschule Aachen im Fachbereich 06 für Luft- und Raumfahrttechnik das Fach Advanced Projectmanagement with Microsoft Project.
Sein Motto: Wissen nachhaltig weitergeben!

Weitere Kundenvorteile:

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat, Cartering in der Mittagspause, sowie Kalt und Heissgetränke während der Pausen sind im Seminarpreis enthalten. Jeder Teilnehmer erhält eine Schulungsunterlage zum Thema.

Einen, oder mehrere Seminarplätze reservieren