Dez 112017
 

Im Fokus der Schulung:

Die GfK GeoMarketing RegioGraph 2017 Schulung ermöglicht innerhalb von zwei Tagen tiefe Einblicke in die Funktionsweise vom Programm – viele praktische Übungen und ausgiebig Gelegenheit, den theoretisch vermittelten Inhalt anhand von zahlreichen Beispielen zu vertiefen sowie zahlreiche Tipps und Tricks, die die Arbeit mit dem Tool erleichtern:

  • Grundlagen von GfK GeoMarketing RegioGraph 2017: ausführliche Einführung in die Arbeitsweise dieser „Landkartengestützten“ Software. Für Umsteiger und Einsteiger: Kennenlernen der neuen, intuitiv bedienbaren Arbeitsoberfläche mit Multifunktionsleiste. Einrichten von GfK GeoMarketing RegioGraph 2017 mit entscheidenden Programmoptionen.
  • Mit Layern arbeiten: Karten sowie Hintergrundkarten für die Erstellung von mehrschichtigen Ansichten nutzen. Die Arbeitsmodi Landkartenmodus und Layoutmodus vorteilhaft einsetzen. Dokumente für den Druck optimieren mit Nordpfeil, Maßstab, Legende und Layer-Tabellen sowie DPI Einstellungen.
  • Import von Potentialdaten und Wirtschaftsdaten aus diversen Datenquellen in bestehende Layer, zum Beispiel Beschäftigungszahlen auf Bundesland-, oder Kaufkraft auf Gemeindeebene und Umsatz 2016 bezogen auf die 5-stellige PLZ.
  • Erstellen neuer Punktelayer, also Standorte von Kunden, Aussendienstmietarbeitern, Servicestandorte in neuen Karten (je nach Programmversion ist dies mehr oder weiniger genau möglich: in GfK GeoMarketing RegioGraph Analyse erfolgt der Abgleich neuer Punkte z.B. über die 5-stellige Postleitzahl, bei den Versionen GfK GeoMarketing RegioGraph Planung sowie GfK GeoMarketing RegioGraph Strategie ist ein hausnummerngenaues Geokodieren möglich)
  • Darstellung der importierten Daten mit z.B. ABC Analyse, nach Umsatz skalierten Symbolen, mit 3D Prismen, Warenströme mit volumenbasierten Pfeilen zwischen einzelnen Punkten, Radialanalysen, entfernungsabhängige Darstellung, klassenabhängige Darstellung, Diagrammdarstellung in Landkarten, layerübergreifende Analyse, etc.
  • Gebietsplanung für Aussendienstler oder Servicekräfte, Darstellung der Vertriebsstruktur auf eigenen Layern und Auswertung nach Kundendaten, Erreichbarkeit, uvm.
  • Erstellen von Teilkarten wie z.B. Sachsen und Speichern dieser in der Kartenbibliothek

Termin und Veranstaltungsort der GfK GeoMarketing RegioGraph 2017 Schulung:

05.12. – 06.12.2017, Inhousetraining mit der Software des Kunden auf Terminalserver in Dresden

GfK GeoMarketing RegioGraph 2017 Schulung in Dresden

Dresden bei Nacht – Schnappschuss mit der Handykamera von Michael Eickert

Teilnehmerkreis:

Einsteiger mit keinen bis wenigen Vorkenntnissen und Erfahrungen in der Software GfK GeoMarketing RegioGraph, Umsteiger, die die Software bereits seit vielen Generationen nutzen, für die die neue Arbeitsoberfläche im Fokus stand und die mit gezielten Fragen wie z.B. Beschriftungsoptimierung von Karten, oder layerübergreifende Analysen in die Schulung kamen.

Der Dozent:

Der Dozent Michael Eickert kennt das Programm GfK GeoMarketing RegioGraph wie seine „Westentasche“. Erste Berührungspunkte mit Vorläuferversionen dieser Software ergaben sich vor mehr als 10 Jahren während seines Studiums der Geodäsie.

Weitere Informationen:

GfK GeoMarketing RegioGraph Schulung

 

Kontaktieren Sie uns per E-Mail info@seplura.de Nutzen Sie unser Kontaktformular
Ihre Seplura-Hotline: 0221 - 77 109 555 [Mo. - Fr.: 8:00 - 18:00 Uhr] Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice